Kunst 2000

 

immerwieder neu, immerwieder neu, immerwieder neu bis es passt.

 

Nehmt mir meine Qualen.

 

Schon aufgefallen? Der Klimawandel ist das Jahrhundertproblem.

 

 

Willkommen auf meiner Homepage.

 

Auf den folgenden Seiten gibt es eine Skulptur aus Speckstein, und mehrere aus Holz zu sehen. Weiterhin zeige ich Fotos von Acrylbildern.

 

Zeichnungen zeige ich neuerdings auch wieder.

 

Viel Freude beim Ansehen. 

 

 

Einige Bilder in 2020 / 2021 male / te ich bereits vor 25 Jahren zum 1. Mal.

Jetzt zum 5. Mal. Immerwieder neu.

 

Seit April 2014 male ich in Nebentätigkeit. Die Malerei, meine neue Arbeit, soll die Gesellschaft spiegeln. Ernsthaftes Thema ist beispielsweise die Weltklimakriese, und der Artenschutz. Sie soll Menschen zum nachdenken anregen, aber auch Freude bereiten. 

 

Die Arbeit gefällt mir auch sehr gut, weil ich mit meinen Bildern schon viele Menschen glücklich gemacht habe. 

 

Von Ergotherapie, meinem Umfeld, der angeblichen Kundschaft, und den Kollegen wurde ich über Jahre hinweg behindert.

 

Im August 2017 als meine Phantasie wiederkam merkte ich, dass ich den Malstil meiner Jugend ausbauen musste. Durch einen Traum wurde meine Phantasie wieder ausgelöst.

Um mich von meinen Zwängen zu befreien ging mir das Jahr 2019 verloren. Ein weiteres Jahr war ich sehr krank.

 

Um mich zu ernähren, wählte ich den 5. Bildungsweg. Der erste Bildungsweg ist leicht. Im 2. muss man mehr darstellen. Im 3. hat man keine Chance. Der 4. Bildungsweg scheint verboten. Und der 5. Bildungsweg ist wenn man es dennoch schafft.

 

Erst musste ich hart arbeiten, und kämpfen um meine Existenz zu sichern. Dabei lernte ich die Gesellschaft kennen. Danach ging ich ohne Studium und Auszeichnungegen über den existenziellen Rand hinaus, um endlich ausdrücken zu können wie das Leben spielt.

 

Damit bin ich der hartnäckigste Künstler dieser Welt.

 

Dieses "Hobby" leiste ich mir.

 

Ihr zahlt nicht für meine Bilder, aber wir zahlen wenn ihr sie missachtet.

 

Jetzt male ich Scenarien die sich nicht fotografieren lassen, aber gewünscht, und vorhersehbar waren. Vorausgesagt in Text und Worten, kann ich mich seit 2020 erst richtig ausdrücken.

 

Ein weiter Weg der mich endlich zur Kunst 2000 brachte. Dabei habe ich selbstverständlich an unsere Zukunft gedacht.

 

Um zu überleben brauchte ich viel Mut. Für meine Bilder leider auch.

 

Neuerdings füge ich optische Effekte bei.

 

                                          

 

 

Ich gebe niemals auf. Nie nie nie ....